unternehmen
3-Arrow Right
FREQUENTLY ASKED QUESTIONS

FAQs zu TIS, unseren Produkten und der Branche

Einfache Antworten auf Ihre Fragen rund um TIS

Die nachfolgenden FAQs stellen einen repräsentativen Querschnitt der häufigsten Fragen dar, die aus den Bereichen Treasury und Finanzen sowie aus der IT / Compliance an uns gerichtet werden. 

Falls Sie keine Antwort auf eine bestimmte Frage finden, können Sie gerne direkt Kontakt aufnehmen. Einer unserer Experten wird sich umgehend bei Ihnen melden! 

Fragen und Antworten zu TIS

Die nachstehenden FAQs betreffen die Geschichte und das Tätigkeitsfeld unseres Unternehmens, unsere Zukunftsplanungen sowie die Betriebsführung. Falls Sie die gewünschte Information nicht finden können, stellen Sie Ihre Anfrage direkt über das Kontaktformular.

TIS bietet eine Plattform für Zahlungsoptimierung: Enterprise Payment Optimization (EPO). Wir sind ein digitaler Dienstleister, der Cloud-basierte Lösungen in den Bereichen Zahlungsverkehr, Liquidität, Compliance und Datensicherheit anbietet. Unser Software-as-a-Service (SaaS)-Modell ist ein vollständig auf AWS gehostetes und von uns verwaltetes Software-Produkt. Dieses wird von einem starken Team an Produkt- und Implementierungsspezialisten, Support-Fachleuten und Branchenexperten betrieben und stetig weiterentwickelt.

Der Ansatz einer Software-Komplettlösung in Verbindung mit einem exzellenten Kundenservice ermöglicht eine umfassende Abdeckung aller Kundenbedürfnisse hinsichtlich Automatisierung, Effizienz und Benutzerfreundlichkeit.

TIS wurde 2010 in Walldorf gegründet. Seither sind wir unserer ursprünglichen Geschäftsidee treu geblieben, branchenführend in der Entwicklung einer Cloud-basierten Zahlungsverkehrslösung zu sein, um Kunden und Interessenten aus den Treasury-, Finanz- und anderen Unternehmensbereichen ganzheitlich optimierende Lösungen für Zahlungsverkehr, Liquidität, Cash Visibilität und Forecasting, Datensicherheit und Compliance zu bieten.

Der Stammsitz der Firma TIS befand sich ursprünglich in Walldorf und liegt seit 2022 in Heidelberg. Dazu kommen Zweigstellen in Berlin und mehr als 10 Büros weltweit, u.a. in den USA, Belgien, Bulgarien, den Niederlanden und Polen.

TIS beschäftigt weltweit mehr als 300 Angestellte (Stand 09/2022). Zum überwiegenden Teil sind diese mit Produktentwicklung, Implementierungslösungen und Kundenbetreuung befasst. Sie operieren aus Europa heraus, aber auch in den USA stehen Ihnen unsere Teams zur Verfügung.

Zu unseren Kunden gehört eine große Anzahl multinationaler Unternehmen. Von diesen sind einige im DAX sowie auch in Forbes 500 gelistet. Hinzu kommen Non-Profit-Organisationen und andere Körperschaften.

Täglich wird TIS von mehr als 300 Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen und Geografien und mit den verschiedensten Unternehmensstrukturen in Anspruch genommen.

Mehr als 30.000 Mitarbeiter unserer Kunden weltweit sind aktive Nutzer der TIS EPO Plattform und führen sowie verwalten ihre Konten hier. Der Großteil dieser einzelnen Nutzer sind Experten aus den Bereichen Treasury, Controlling, Finance, Personalverwaltung, Compliance und IT.

Als Unternehmen, das eine SaaS-Lösung anbietet, findet bei uns eine stetige Weiterentwicklung der bestehenden Applikation statt. Jedes Mitglied unserer Nutzer-Community profitiert davon.

Auf der Grundlage von Kundengesprächen, Branchen Know-How und Kooperationen mit Partnern, wie z.B. Banken und anderen FinTechs, erweitern und verbessern wir die Produktpalette, Funktionalitäten und Eigenschaften kontinuierlich, um die Werthaltigkeit unseres Angebots zu steigern.

Bei dieser Vorgehensweise findet eine durchgängige Feinabstimmung statt, um sicherzustellen, dass sich unsere Entwicklungsarbeit exakt darauf konzentriert, was für unsere Kunden und deren Umfeld wichtig ist.

Derzeit beschäftigen wir uns mit Innovationsprojekten in den Anwendungsbereichen von Smart Analytics und Data science, also hochentwickelter Datenanalyse- und -verarbeitung. Die Projekte reichen von APIs im Corporate Banking bis hin zum Einsatz von KI-Logik für Zahlungssicherheit, Compliance, Liquiditätsprognosen, Betriebskapitalanalysen und vieles mehr.

Die Betreuung unserer Kunden findet vollständig im eigenen Haus statt, wobei mehr als 100 unserer Mitarbeiter ausschließlich damit beschäftigt sind, Kundenanliegen zu bearbeiten.

Jedem Kunden wird ein individueller Ansprechpartner zugeordnet, der für alle Fragen zuständig ist. Aus diesem Grunde kann sich TIS hervorragender Kundenbewertungen erfreuen. Im Zeitraum von 2019 bis 2022 ist eine durchschnittliche Vergabe von 9 von 10 Sternen zu verzeichnen.

Die Rate einer erfolgreichen Problemlösung innerhalb von 24 Stunden liegt bei über 92%.

Die oft zeitintensiven IT-Arbeitsprozesse im Bereich Implementierung übernehmen zum überwiegenden Teil die Onboarding-Experten der TIS in enger Abstimmung mit unseren Kunden. Dies umfasst den Verbindungsaufbau zu den Back-Office-Systemen aller Entitäten wie auch die weltweite Banken- und Kontenkonnektivität über sämtliche gängige Finanznachrichtenformate.

Durch die Erfassung und Zusammenführung relevanter Daten erlauben wir den Kunden eine belastbarere Liquiditätsprognose und einen präziseren Überblick über ihr Betriebskapital. Unternehmen können von einer deutlichen Entlastung der Treasury- und IT-Abteilungen profitieren, die es erlaubt, mehr Zeit in strategische Aufgaben zu investieren.

Bei ERP-Migrationen oder der Anbindung neuer Entitäten und Banken können wir unseren Kunden unnötige Belastungen ersparen, da wir über starke ERP- und Back-Office- sowie Bankenkonnektivität verfügen und somit in der Lage sind neue Systeme in kurzer Zeit an unsere TIS EPO Plattform anzubinden.

Über unsere Webseite können Sie auf eine umfangreiche Liste von Success Stories zugreifen und nachlesen, wie andere Unternehmen ihren Zahlungsverkehr mit TIS bereits neu aufstellen und optimieren konnten. Externe Kommentare und Bewertungen finden Sie auf den Capterra- und TrustRadius-Seiten.

Produkt FAQs

Die nachstehenden FAQs beantworten die häufigsten Fragen, die wir von Kunden, Interessenten und Branchenexperten zu TIS, der EPO Plattform sowie zu CashOptix, PayOptix und RiskOptix erhalten. Sollten Sie zu einem Thema keine Antwort finden, kontaktieren Sie uns gerne.

TIS ist Anbieter einer Enterprise Payment Optimization (EPO) Plattform. Die TIS EPO Plattform ist eine ganzheitliche Lösung für Firmen, multinationale Konzerne und Finanzdienstleister, um alle Funktionen rund um den nationalen und internationalen Zahlungsverkehr, das Cash Forecasting und die Liquiditätsplanung zu optimieren.  

Das Angebot an Funktionen innerhalb der Cloud-basierten Plattform gliedert sich in drei Bereiche:  CashOptix, PayOptix und RiskOptix.  

In CashOptix stehen Management-Tools für Banken- und Kontenverwaltung, Kontostandsinformationen, Cash Visibilität, Cash Forecasting und Working Capital Insights zur Verfügung.  

PayOptix konzentriert sich durch umfassende Back-Office-System- und Bankenkonnektivität auf einen weltweit reibungslosen Zahlungsverkehr.  

RiskOptix umfasst eine Reihe innovativer und gleichzeitig bereits praxiserprobter Compliance- und Sicherheitstools, die die Ausführung von Unternehmenszahlungen sicherer machen und bei der Einhaltung von Compliance-Vorgaben unterstützen.

Nein, TIS ist kein TMS. TIS ist eine Cloud-basierte Enterprise Payment Optimization (EPO) Plattform, die darauf spezialisiert ist, innovative Funktionen rum um den globalen Zahlungsverkehr, Liquidität, Cash Visibilität, Betrugsprävention, Compliance und Datensicherheit zur entwickeln. Zwar bieten die meisten TMSs eine breitere Funktionsvielfalt für den Bereich Treasury an, etwa für Risk, Hedging, Schuldenmanagement und Investitionen, doch verfügen sie nicht über die Funktionstiefe, umfassende Banken- und Konten- sowie auch Back-Office-Systemkonnektivität, die TIS anbietet.  

Mit TIS können Sie somit noch wesentlich gezielter Optimierungen in Ihrem internationalen Zahlungsverkehr vornehmen, von einer umfassenden Automatisierung und einem schnellen Roll-Out bei der Anbindung neuer Entitäten, Banken und Konten profitieren. Anders als zumeist bei der Investition in ein TMS, müssen Sie bei einer Entscheidung für TIS zudem keine redundanten oder für Sie überflüssigen Funktionalitäten erwerben.

Ja, TIS ist nicht nur vollkommen Cloud-basiert (SaaS), sondern wurde auch von Beginn an als Cloud-Produkt entwickelt. Die TIS EPO Plattform wird in einer Multi-Tenant-Infrastruktur gehostet.

Unsere Server und Rechenzentren sind SOC 1-, SOC 2- sowie ISO 27001-zertifiziert und gewährleisten die Einhaltung der entsprechenden Gesetzesvorschriften weltweit, wie etwa der DSGVO. Hierdurch und da TIS auch die Systemintegration mit ERP- und TMS-Lösungen sowie die Konnektivität zu Banken, Bankkonten und Unternehmensbereichen managt, werden Ihre IT-Abteilungen deutlich entlastet.

TIS stellt durch ständige Upgrades und Patches sicher, dass das System den aktuellen Anforderungen entspricht – und das bei einer Systemverfügbarkeit von 99,95%. 

Der Zugang zur TIS EPO Plattform kann über alle gängigen Browser und Betriebssysteme erfolgen. TIS stellt mit der TIS Payments App zudem eine mobile Applikation zur Verfügung, in der Zahlungen auch von unterwegs gesichtet, freigegeben oder zurückgewiesen werden können. Die App ist für iOS und Android verfügbar. 

TIS kann an nahezu alle auf dem Markt erhältlichen TMS- und ERP-Lösungen angebunden werden. Gleiches gilt für die meisten HR-Systeme.

TIS verfügt über besondere Expertise und Erfahrung bei der Unterstützung von ERP-Migrationen und komplexen Anbindungen, bei denen eine Vielzahl von Back-Office- und Altsystemen zu berücksichtigen ist. Zu erwähnen ist auch die tiefe SAP-Integration. 

Konnektivität kann durch APIs und Plug-ins erreicht werden, je nach Bedarf stehen Ihnen auch Host-to-Host (H2H)- oder STFP-Verbindungen zur Verfügung.

Viele Kunden nutzen die TIS EPO Plattform zusätzlich zu ihren TMS- und ERP-Systemen. Als Spezialist für Zahlungsverkehr und Konnektivität kann TIS die Automatisierung, Kontrolle und Optimierung der weltweiten Zahlungsprozesse in höherem Maße ermöglichen als dies mit einem gängigen TMS und ERPs zu erreichen wäre.

Gleichzeitig können die Konnektivität zu Banken und Konten, die Kompatibilität mit allen üblichen Financial Messaging-Formaten und die Unterstützung aller wichtigen Zahlungsmodalitäten und -kanäle gewährleistet werden. Die TIS EPO Plattform ermöglicht Ihnen als Kunde, die Funktionalitäten Ihrer bestehenden TMS- und ERP-Systeme zu ergänzen, um Arbeitsabläufe beim Cash Forecasting, der Liquiditätsplanung und dem Zahlungsverkehr zu vereinfachen und gleichzeitig das Risiko von Betrug oder Compliance-Verstößen zu verringern.  

TIS ist in der Lage Konnektivität zu praktisch jeder beliebigen Bank weltweit herzustellen. Dies erfolgt nicht nur über alle gängigen Kanäle, wie SWIFT, APIs, EBICS, Host-to-Host (H2H) u.a., sondern beinhaltet auch die Unterstützung aller erforderlichen Financial Messaging-Formate, etwa ISO 20022, SWIFT MT sowie regionale und bankeigene.  

Über 11.000 Banken können so potenziell angebunden werden. TIS kann zudem Zahlungen in mehr als 100.000 verschiedenen Zahlungsprofilen ausführen und abbilden. Durch die umfassende, bereits bestehende Bankenkonnektivität, ermöglicht TIS eine schnelle Anbindung neuer Unternehmen und Entitäten. 

TIS hat eine Vielzahl von Sicherungsmaßnahmen und -vorkehrungen getroffen, um Datensicherheit bei den Kunden zu gewährleisten. Das Spektrum umfasst unter anderem Multifaktor-Authentifizierung (MFA) und Single Sign-on (SSO), die Prüfung von IP-Adressen mit IP-Blocklisten sowie Audit-Logs, in denen System- und Nutzeraktivitäten rund um die Uhr erfasst werden. Daten werden sowohl während der Übermittlung als auch während der Speicherung verschlüsselt und gehasht. 

Darüber hinaus steht Ihnen mit dem Payee Community Screening (PCS) eine sich beständig selbst optimierende Zahlungsbetrugsprüfung zur Verfügung, die auf Basis historischer Transaktionsdaten Verdachtsfälle schnell und zuverlässig erkennt. Klar definierbare Rollen und Rechte für Nutzer sowie benutzerdefinierte Genehmigungsprozesse stellen weitere Sicherheitsvorkehrungen dar.  

Ergänzend bietet die TIS eine Vielzahl von internen Kontrollen und Protokollen zur Absicherung des eigenen Geschäftsbetriebs sowie der Integrität und Sicherung der Kundendaten. 

Über 30.000 Nutzer von mehr als 300 Firmen weltweit aus den unterschiedlichsten Branchen nutzen TIS, um den Zahlungsverkehr und das Cash Forecasting in ihren mehr als 20.000 unterschiedlichen Unternehmensbereichen zu optimieren.  

Die meisten Nutzer der TIS EPO Plattform arbeiten in den Bereichen Treasury, Controlling, Finanzen und Personal, aber auch Mitarbeiter aus Buchhaltung, Compliance und der obersten Führungsebene gehören dazu. Art und Umfang der individuellen Zugangsberechtigungen sowie Zugriff auf bzw. Sperrung für bestimmte Funktionen können von den Administratoren der Unternehmen flexibel gewährt oder beschränkt werden. Erfahren Sie hier, welchen Nutzen Sie aus der Arbeit mit TIS gewinnen können.

Ja, denn der überwiegende Teil der von TIS angebotenen Funktionalitäten kann auf die Erfordernisse des Kunden zugeschnitten werden. Dies betrifft etwa den Umfang der genutzten Produkte in CashOptix, PayOptix oder RiskOptix, die Bankenkonnektivität und Formate, die Zahlungsmethoden und auch die Art der Anbindung an Back-Office-Systeme. Zusätzlich sind in der TIS EPO Plattform die Arbeits- und Zahlungsprozesse sowie die Zugangsberechtigungen individuell konfigurierbar – je nachdem, wie die internen Strukturen, die länderübergreifende Komplexität oder bereits bestehende Bankverbindungen und genutzte Systeme dies erfordern. 

Diese Frage ist nur zu beantworten, wenn wir Ihre Anforderungen im Detail kennen. Im Vorfeld einen Preis oder auch nur eine Preisspanne zu nennen, wäre nicht seriös.  

An dieser Stelle sind nicht nur die Kosten zu betrachten, sondern auch das Einsparpotenzial, welches der Einsatz der TIS mit sich bringt. Viele unserer Kunden konnten bedeutende Kosteneinsparungen dadurch erzielen, dass sie auf Basis transparenter globaler Cash Visibilität besser strategisch agieren können.  

Der Einsatz von TIS kann nicht nur zu einer Verringerung der Bankgebühren und Zahlungsprovisionen führen, sondern auch bei einer Straffung der Kontostruktur eine erhebliche Rolle spielen.  

Ein weiterer Aspekt ist, dass TIS wesentliche Aspekte der Implementierung, Wartung und Betreuung für den Kunden erledigt. Das bedeutet, dass dieser hierdurch beträchtliche Kosten beim Consulting, bei IT-Dienstleistungen und anderen damit verbundenen Aufwendungen einsparen kann.

Bereits während der Implementierungsphase, aber auch fortlaufend stellt TIS Schulungsmöglichkeiten zur Verfügung, damit sich die Nutzer mit allen Funktionen und Möglichkeiten in der TIS EPO Plattform vertraut machen können. Dies geschieht sowohl durch Präsenztrainings als auch durch Demo-Aufzeichnungen und Fernunterricht.  

Zudem steht den Kunden mit der Online-Hilfe eine umfangreiche Bibliothek an Trainingsmöglichkeiten und Demos zur Verfügung, die sie über unser Kundenportal erreichen können.

TIS führt in regelmäßigen Abständen Upgrades und Releases durch. In der Regel kommt es zu ungefähr 50 Software-Releases pro Jahr.  

Diese Upgrades beeinträchtigen nicht, oder wenn nur minimal die Systemverfügbarkeit und werden möglichst außerhalb der Kerngeschäftszeiten geplant, sodass Ihr Zahlungsverkehr während der Implementierung ohne Ausfallzeiten oder Verzögerungen weiter ausgeführt werden kann.  

Damit ist sichergestellt, dass die TIS eine durchschnittliche Systemverfügbarkeit von etwa 99,95% ermöglichen kann. 

Branchen FAQs

Die nachstehenden FAQs beantworten die Fragen, die uns von Kunden, potenziellen Neukunden und Branchenexperten gestellt werden, wenn es um die Technologie-Fachbegriffe und Abkürzungen geht, die in der Finanzbranche üblich sind. Sollten Sie eine bestimmte Frage haben, zu der Sie keine Antwort finden, kontaktieren Sie uns gerne direkt.

EPO steht für Enterprise Payment Optimization, also die ganzheitliche Optimierung aller Aspekte rund um Unternehmenszahlungen.

Die TIS EPO Plattform unterstützt Unternehmen bei ihrem globalen Zahlungsverkehr, bei Risikovermeidungen, beim Cash Forecasting und Liquiditätsmanagement, indem sie eine Zentralisierung und Harmonisierung der Systeme und Arbeitsprozesse ermöglicht. Die TIS EPO Plattform stellt länderübergreifende Multi-Bank- und Multi-System-Konnektivität her, sodass Transparenz und Effizenz auf einem globalen Level erreicht werden können, für sämtliche Entitäten eines Unternehmens.

Zur umfassenden Effizienzsteigerung von Zahlungsprozessen, Zahlungsverkehr und für tiefergehende Analysen bietet die TIS EPO Plattform in den Kategorien CashOptix, PayOptix und RiskOptix eine ganze Bandbreite von Funktionalitäten.  Unternehmen profitieren mit der TIS EPO Plattform von besserer Cash Visibilität, robusteren Cash Forecastings, umfassender Bankenkonnektivität, effizienteren Zahlungsabwicklungen und sichereren Erfüllungen von Compliance- und Sicherheitserfordernissen.

ERP ist das Kürzel für Enterprise Resource Planning. Es handelt sich um Software-Lösungen, die von den meisten weltweit tätigen Unternehmen eingesetzt werden, um Bereiche wie Finanzbuchhaltung, Personal und Logistik zu verwalten.

Die Mehrzahl der ERPs sind mit Modulen für Treasury und Finanzen ausgestattet, die jedoch in dem Bereich Zahlungsverkehr und Cash Management deutlich weniger in die Tiefe gehen als dies ein TMS oder die TIS EPO Plattform anbieten können. Zu den bekanntesten auf dem Markt verfügbaren ERP-Systemen gehören u.a. SAP, Oracle, NetSuite und Microsoft Dynamics.

Aufgrund der heterogenen ERP-Landschaft haben Firmen, die stark expandiert haben oder sich oft im Bereich von M&As bewegen, nicht selten mehrere unterschiedliche, nicht miteinander kompatible ERPs. Daten befinden sich entsprechend in Silos und werden nicht automatisiert miteinander geteilt. Hier kann TIS durch seine Fähigkeit, Konnektivität mit allen gängigen ERP-Lösungen herzustellen, automatisierten Datenaustausch ermöglichen und so wesentliche Prozesse rund um Zahlungs-, Finanz- und Bankfunktionen verbessern. 

Ein TMS (Treasury Management System) ist eine von Treasury- und Finanzabteilungen genutzte Software, um eine Vielfalt an Funktionen, wie z.B. Zahlungsverkehr, Bankverbindungen, Liquiditätsprognosen oder Unternehmensfinanzierung zu verwalten. Je nach Fähigkeit des TMS kann die Bandbreite der angebotenen Funktionen variieren.

Die TIS EPO Plattform ist kein TMS. Sie unterstützt allerdings Funktionalitäten, die zu einem herkömmlichen TMS gehören. Durch eine höhere Spezialisierung auf den Bereich Zahlungsverkehr, System-Konnektivität und Cash Forecasting sowie Risiko-Prävention hebt sich die TIS-Lösung aber deutlich von diesen ab. TIS wird deshalb auch häufig in Verbindung zu einem bestehenden TMS genutzt.

Da TIS lückenlose Konnektivität zu einem TMS wie auch zu den übrigen Back-Office-Systemen, Banken und Konten eines Unternehmens weltweit herstellen kann, profitieren Kunden von einer ganzheitlichen Optimierung von Zahlungsverkehr, Datensicherheit und Compliance. 

ISO 20022 ist das neue Financial-Messaging-Protokoll, das vom ISO-Ausschuss entwickelt und von SWIFT eingeführt wurde. Es soll der neue Standard für die Übermittlung von Zahlungsverkehrsnachrichten zwischen Banken und Finanzinstituten werden und wird weithin als Nachfolger des SWIFT MT Formats angesehen, das mit seiner Einführung in den 70iger Jahren der erste internationale Standard für Financial Messaging wurde. Die in ISO 20022 vorhandenen pain-Formate für Zahlungen und camt-Formate für Saldeninformation werden von TIS vollumfänglich unterstützt.

APIs (Application Programming Interface) sind Datenschnittstellen. Laut Definition von IBM ermöglicht eine API Unternehmen, die Daten und Funktionalitäten ihrer Anwendungen externen Dritten, wie etwa Entwicklern und Geschäftspartnern, aber auch anderen Abteilungen zugänglich zu machen. Über APIs können Dienste und Produkte miteinander kommunizieren. Im Finanz- und Treasury-Bereich werden APIs beispielsweise für die zentrale Darstellung von Zahlungs- und Liquiditätsdaten globaler Banken genutzt. So ist dies auch in der TIS EPO Plattform der Fall. Viele der heutzutage üblichen Webapplikationen, wie zum Beipsiel das Online-Banking, wären ohne den Einsatz von APIs nicht möglich. 

SaaS ist ein Geschäftsmodell, bei dem die lizensierte Nutzung von Software auf Basis eines Abonnements gewährt wird. Dabei befindet sich die Software nicht auf den eigenen Servern des Nutzers, sondern wird extern gehostet. Dieser Service liegt auch der TIS EPO Plattform zugrunde. Der Zugang zu einer SaaS-Anwendung erfolgt üblicherweise über einen Web-Browser und mittels der Eingabe von Nutzername und Passwort. So kann der Nutzer das Programm einfach über das Internet erreichen und muss keine Software auf seinem Rechner installieren. Heutzutage ist SaaS-basierte Software für nahezu jede Art von System und Funktionalität erhältlich. 

Das Secure File Transfer Protocol (SFTP) ist eine verschlüsselte Alternative des File Transfer Protocol (FTP), die es ermöglicht, Daten in einem Secure Shell (SSH)-Datenstrom einfach und sicher zu übertragen. Es wird hierfür, anders als beim FTP, nur eine einzige Verbindung zwischen Client und Server benötigt.

TIS kann beispielsweise SFTP-Verbindungen zwischen der Cloud-basierten TIS EPO Plattform und den verschiedenen Systemen der von den Kunden genutzten Banken herstellen, um Zahlungsdateien zu übermitteln oder Kontoauszüge zu erhalten.

Der Einsatz von SFTP-Verbindungen findet meist dann statt, wenn SWIFT, API, EBICS oder weitere Alternativen entweder nicht verfügbar oder vom Kunden nicht erwünscht sind. 

Die Society for Worldwide Interbank Financial Telecommunication (SWIFT) ist eine seit den 1970er Jahren bestehende, globale Organisation, die Dienstleistungen bei der Ausführung von Finanztransaktionen und Zahlungen zwischen Banken erbringt. Ihre Financial Messaging-Dienste gelten als verlässlich, haben einen weltweit angewandten Standard etabliert und werden von mehr als 11.000 Finanzinstituten in über 200 Ländern und Regionen in Anspruch genommen. Mit SWIFT können Banken, Depotbanken, Investmentgesellschaften, Zentralbanken, Finanzplatzinfrastrukturen und Firmenkunden untereinander strukturiert elektronische Nachrichten austauschen, um gemeinsam Geschäftsprozesse wie etwa Zahlungen abzuwickeln. SWIFT-Unterstützung gehört bei TIS zu den Standardkundendienstleistungen.

FX steht für Foreign Exchange, in Kurzform Forex, und bezeichnet den Devisenmarkt, auf dem eine Währung zu einem bestimmten, sich je nach Angebot und Nachfrage verändernden Wechselkurs in eine andere umgewandelt werden kann.

Umstände wirtschaftlicher, politischer oder psychologischer Natur haben Einfluss auf den Devisenmarkt. Wichtige wirtschaftliche Faktoren sind beispielsweise die Wirtschaftspolitik einer Regierung, die Handelsbilanz, Inflation und Wachstumsaussichten. Politische Instabilität und Konflikte können die Stabilität einer Währung ebenso negativ beeinflussen, wie auch ein psychologisch bedingtes Verhalten der Marktteilnehmer zu Kursänderungen führen kann.

Die TIS EPO Plattform bietet seinen Kunden mit PayOptix verschiedene Funktionen, um das Fremdwährungsrisiko zu minimieren.

Single-Sign-On (SSO) ist ein wichtiger Bestandteil eines jeden leistungsstarken, digitalen Sicherheitsprogramms. Es ist eine Dienstleistung, die es Nutzern ermöglicht mit einem einzigen Login, einem Benutzernamen und einem Passwort Zugang zu gleich mehreren Zielen im Netzwerk zu erreichen. Indem man den Login-Vorgang vereinfacht, werden Fehler und die Notwendigkeit einer mehrfachen Eingabe von Zugangsdaten vermieden. Muss ein Nutzer im Laufe eines Arbeitsganges mit verschiedenen Anwendungen arbeiten, die verschiedene Login-Routinen erfordern, so ist die Fehlerwahrscheinlichkeit hoch und der Zeitaufwand beträchtlich.

Die Multifaktor-Authentifizierung (MFA) bietet hierbei einen zusätzlichen Schutz. Beispiele für eine MFA sind persönliche PINs, biometrische Daten und geografische oder Netzwerkstandorte. Durch den Einsatz von Multifaktor-Authentifizierung ist es Unternehmen möglich, die Identität von Nutzern zu bestätigen, bevor diese Zugang zu wichtigen Systemen erhalten.

TIS setzt sowohl SSO- als auch MFA-Verfahren ein, um die Nutzer und ihre Daten zu schützen.

Foreign Bank Account Reporting (FBAR) ist eine von dem IRS (US-Finanzamt) eingeführte Finanzregulierung, die bestimmten US-Personen und Unternehmen die Pflicht auferlegt, einen jährlichen Bericht über ausländische Bankkonten, Treuhandkonten und Fondsbeteiligungen an das US-Finanzministerium zu schicken. Der Hauptzweck dieser Bestimmung dient der Aufdeckung von Steuerflucht und anderer Finanzdelikte. In der Regel besteht die Berichtspflicht für alle US-Bürger und Unternehmen, die Verfügungsberechtigung über ein oder mehrere Konten außerhalb der USA haben, bei denen ein Gesamtbetrag von USD 10.000,00 zu irgendeinem Zeitpunkt innerhalb des in Frage stehenden Kalenderjahres überstiegen wird.

TIS unterstützt durch zentralisiertes Stammdaten-Management und verschiedene Exportmöglichkeiten bei der Erstellung von FBAR-Reports.

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist eines der strengsten Gesetze zu Datenschutz und -sicherheit. Die DSGVO legt jeder Organisation, die personenbezogene Daten in der EU sammelt oder auf diese zugreifen will, bestimmte Sorgfaltspflichten auf. Die DSVGO trat am 25.5.2018 in Kraft und sieht im Fall von Verstößen oder Verletzungen harte Strafen vor. Mit diesem Regelwerk hat die EU eine starke Haltung in Bezug auf Datenschutz und Datensicherheit zu einem Zeitpunkt eingenommen, zu dem immer mehr Menschen ihre persönlichen Daten Cloud-Dienstleistern anvertrauen.

TIS ist in vollem Umfang DSGVO-konform. 

Ein SOC-Bericht, Service Organization Control Report, ist eine schriftliche Dokumentation über den Zustand interner Kontrollmechanismen eines Dienstleisters. SOC 1-Berichte wurden durch das American Institute of Chartered Public Accountants (AICPA) mit dem Ziel eingeführt, sowohl die regulatorischen und die Risiko-Standards als auch die Sicherungsvorkehrungen für ausgelagerte Dienstleistungen zu verbessern. Da Unternehmen oft zentrale Arbeitsvorgänge und Aufgaben an Dienstleister auslagern, fordert der SOC 1-Bericht von diesen Dienstleistern den Nachweis, dass adäquate regulatorische und Risiko-Standards befolgt werden, wenn sie Kontrolle über die Finanztätigkeit ihrer Kunden haben. TIS ist SOC 1-zertifiziert. 

In ähnlicher Weise ist SOC 2 eine Sicherheitsstruktur, die festlegt, wie Unternehmen den Schutz von Kundendaten gegen unerlaubten Zugriff zu schützen haben und wie mit Sicherheitspannen und anderen Schwachstellen umzugehen ist. Das AICPA hat fünf Kriterien für „vertrauensvolle Dienstleistungen“ für SOC 2 festgelegt: Datensicherheit, Datenverfügbarkeit, ordnungsgemäße Verarbeitung, Vertraulichkeit und Datenschutz. SOC 2 liefert, kurz gesagt, Rechnungsprüfern die Richtlinien, mit denen sie die Wirksamkeit der Datensicherungsmaßnahmen bewerten können. SOC 2 gibt auch vor, wie Unternehmen die Daten ihrer Kunden zu schützen haben, wenn diese in einer Cloud gespeichert sind. Im Endeffekt wurde SOC 2 von AICPA entwickelt, um eine Vertrauensbasis zwischen Dienstleistern und ihren Kunden bezüglich Datensicherheit und Compliance zu schaffen. TIS ist SOC 2-zertifiziert. 

ISO 27001 ist die vorrangige internationale Norm für Informations-und Datensicherheit, die Unternehmen aller Größen und Branchen Orientierung gibt, wie sich auf systematische und kosteneffiziente Weise Datensicherheit erreichen lässt. Die Norm verschafft einem Unternehmen nicht nur das erforderliche Datenschutz-Know-how, sondern es kann sich auch als ISO 27001-konform zertifizieren lassen und so gegenüber seinen Kunden und Geschäftspartnern nachweisen, dass deren Daten sicher geschützt sind. Da ISO 27001 eine internationale Norm ist, wird dieser Standard weltweit anerkannt. Im Endeffekt will ISO 27001 drei Ziele bei der Datensicherheit erreichen: die Vertraulichkeit, die Datenintegrität und die Verfügbarkeit.

TIS ist in vollem Umfang ISO 27001-zertifiziert. 

Haben Sie noch Fragen?

Sie haben eine Frage zur der Sie keine Antwort finden konnten? Nehmen Sie Kontakt zu unserem Team auf und einer unserer Experten wird sich schnellstmöglich bei Ihnen melden.

Die Ergebnisse sprechen für sich

Lernen Sie die Erfolgsgeschichten unserer Kunden kennen

Lesen Sie unseren Blog

Greifen Sie auf unsere Ressourcen, wie z.B. Whitepaper, zu

Erste Schritte

Kontaktieren Sie uns und erfahren Sie mehr über Enterprise Payment Optimization.

Demo anfordern

  • Hidden
  • Hidden
  • Hidden
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.